<< Neues Bild mit Text >>

Über meine Person

Persönliche Vorstellung

 

Ich bin 68 Jahre alt und aufgrund meiner Erkrankung in Frührente.

Gearbeitet habe ich bis zu meiner Frührente im Jahr 2000 im öffentlichen Dienst sowie in der freien Wirtschaft als Verwaltungsangstellte.

Ich wohne seit über 27 Jahren in Wiggensbach, bin verheiratet und habe eine erwachsene Tochter.

 

Krankheitsverlauf

 

Im Sommer 2007 wurde aufgrund Blut im Urin durch mehrere Untersuchungen Blasenkrebs festgestellt. Da sich der Tumor in der Blase an der oberen Blasendecke befand, musste ich alle 4-6 Wochen im Krankenhaus eine Spiegelung unter Narkose machen lassen.

Im September 2008 wurde die Blase dann im Krankenhaus in Memmingen in einer mehrstündigen Operation entfernt und ich bekam einen künstlichen Blasenausgang, mit dem ich heute sehr gut lebe.

 

Gründung der SHG

 

Aus diesem Grunde habe ich im November 2008 eine Selbsthilfegruppe für Blasenkrebskranke ins Leben gerufen. Gestartet sind wir mit 2 Personen, zur Zeit nehmen ca. 16 Mitglieder an den Gruppenstunden teil.

 

Bedeutung der SHG

 

Wir geben uns gegenseitig Ratschläge, Trost und Zuspruch, wichtig sind Gespräche – auch über andere Themen, Zusammenhalt, und was vor allem nicht fehlen darf, der Spass. Gerne sind natürlich auch Partner, Bekannte und Freunde eingeladen.

 

 

Wer unterstützt mich

 

Die Gruppe wird von der AOK finanziell unterstützt, wobei wir auch auf Spenden dankbar sind.

Auch unterstützt uns das Zentrum Bayern Familie und Soziales.

Ich bin Mitglied beim Selbsthilfe Bund für Blasenkrebs in Bonn. Auch habe ich an sehr interessanten  Tagungen wie z..B. in Schwerte, Oberhausen ,Bad-Nauheim und Mühlheim/Ruhr teilgenommen.

 

Verschiedene Reha-Kliniken durften wir besuchen und hatten sehr interessante Gespräche mit den Ärzten und Patienten geführt. 

 

Wir präsentieren uns in Krankenhäusern, in der Zeitung, an Selbst-hilfetagen und sind sehr engagiert, dass diese Selbsthilfegruppe weiterhin bekannt wird.